Kreisverband für Gartenbau und Landespfllege Aschaffenburg:                            


{#emotions_dlg.pin_green}10 Goldene Tipps für den Obstbaumschnitt: {#emotions_dlg.mail_write}



1.     Beurteilen Sie Gesundheit und Zustand des Baumes
{#emotions_dlg.sun}
2.    Die Baummitte und die drei bis vier Leitäste suchen. Sie sollten im Winkel von 45 Grad zum Stamm stehen. Die Leitäste wären ideal gleichmäßig um den Stamm im gleichen Abstand angeordnet.
{#emotions_dlg.apple}
3.    Seitenäste zum jeweiligen Leitast festlegen.
{#emotions_dlg.sun}
4.    Mit Auslichten von unten nach oben beginnen um eine klare Übersicht für weitere Maßnahmen zu bekommen. Kranke und abgestorbene Triebteile auf jeden Fall bis ins gesunde Holz abschneiden.
{#emotions_dlg.apple}
5.     Mit dem Rückschnitt beim schwächsten Leitast beginnen.
{#emotions_dlg.sun}
6.     Einkürzen der Seitenäste möglichst immer mit einer Ableitung auf einen schwächeren Trieb, um sie der Leitastspitze unterzuordnen.
{#emotions_dlg.apple}
7.    Fruchtäste und Fruchtholz den Seitenästen unterordnen.
{#emotions_dlg.sun}
8.    Leitäste in die Saftwaage stellen (alle Spitzen etwa gleiche Höhe).
{#emotions_dlg.sun}
9.    Die Baummitte wird auf einen Seitentrieb falls möglich abgeleitet eingekürzt.     Die Baummitte oder Stamm bleibt der höchste Punkt des Baumes.
{#emotions_dlg.apple}
10.    Astschnitte immer schräg verlaufen lassen dass das REgenwasser ablaufen kann. Zum Abschluss Wuchsgesetze am Baum prüfen! 
{#emotions_dlg.bug_green}

Homepage des Obst- und Gartenbauvereins Johannesberg [-cartcount]